Montag, 25. September 2017

Monatshygie für Frauen Teil 3 Binden zum Wiederverwerten

Ich hatte ja schon mehrere Post zum Thema Hygiene während der Periode gemacht ( 1 , 2 ) und dabei ging es meistens um ein Thema, das in den sozialen Medien schon rauf und runter diskutiert wurde. Die Menstruationstasse dürfte nun jeder Frau bekannt sein.

Dennoch erreichten mich Mitteilungen, dass diese Tassen ja nicht jeder Frau gefallen werden. Zum Einen auf Grund des Umstandes, dass diese auch  Nachteile hat, zum Anderen da einige Frauen gar nicht Lust dazu haben Hygiene Artikel zu verwenden, die man innerlich anwendet. So habe ich mich einmal umgesehen und bin auf diese Dinge hier gestoßen   http://amzn.to/2hE27Ip


Die Stoffbinden sind in anderen Ländern bereits ein Riesenthema. In ärmeren Ländern käme Frau nicht auf die Idee wertvolle Stoffe wie Baumwolle und andere Elemente zu verwenden, um damit die Monatshygiene ab zu wickeln. Hier verwenden Babys auch keine Wegwerf Windeln, sondern Stoffwindeln. So verfahren die Frauen auch mit ihrer Monatsblutung.


Das Prinzip der Stoffbinden ist so einfach wie effektiv. Man hat waschbare Binden, die man mit Hilfe von der integrierten Befestigung ( Schlaufen und Druckknöpfe )  in der Unterhose befestigen kann. Wenn man die auswechseln möchte ist dies so, dass man entweder die komplette Binde auswechselt oder nur den Teil, der sich vollsaugt.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim Kauf von Stoffbinden gibt es eine Vielzahl an Punkten zu beachten. Allein die Tatsache, dass es ja keine festen Standards dafür gibt können schon für Verwirrung sorgen. Ihr solltet schauen, dass die Binden ausreichend saugfähig sind und dann auch aus Material gefertigt sind, welches keine schädlichen Behandlungen erfahren hat. Also ich bin bei Mustern und so weiter eher skeptisch.

Gute Binden aus Stoff sollten außerdem saugfähig sein und aus natürlichen Materialien gefertigt werden. Wer sich an die normalen Handelsübligen Binden gewöhnt hat, der sollte außerdem schauen dass die Maße der Stoffbinden auch diesen Maßen entsprechen, um die optimale Passform zu erreichen.

Die Vorteile von Baumwollbinden

  • Kann auch als Ergänzung zur Menstruationstasse genutzt werden
  • Immer einsetzbar, auch wenn man entbunden hat
  • Kaum Müll
  • Passt immer, also man muss keine Vermessungen durchführen
  • Kann man auch einfach selbst nähen
  • Geringe Kosten und Ersparnis auf ein Leben gesehen ist riesig


Die Nachteile der Baumwollbinden

  • Die Pflege, da man diese einzeln waschen sollte. Ich kann mir vorstellen, dass sie sonst abfärben
  • Das Aussehen, sie verfärben sich mit der Zeit
  • Die Befestigung ist aufweniger und nicht für jede Slipform so passend
  • Auffällig und dicker als die ultra dünnen Binden
  • Wenn man unterwegs die Binde wechseln muss, ist man gezwungen die blutige Binde mit sich herum zu schleppen
Meine Meinung

Ich werde mir sicher mal ein paar davon zulegen und testen. Die Tassen sind nicht so mein Ding, da ich das Einsetzen nicht gut hinbekommen werde und auch das mit dem Ansaugen irgendwie unheimlich finde. Da ist das hier eine sehr gute Alternative, die ich sicher mal ausprobieren sollte. Was mich noch ein wenig abschreckt ist die Vorstellung, dass ich den ganzen Tag mit eine durchgebluteten Binde in der Handtasche rumlaufen muss, wenn ich mal einen langen Tag unterwegs bin. Zudem kann ich mir nicht so richtig vorstellen wie das im Urlaub wäre, wo man keine Waschmaschine zur Verfügung hat. Handwäsche wird da nicht ausreichen, um die sauber zu kriegen. Ein weiterer Punkt ist die Frage, ob die Stoffe nicht nach 2 oder 3 Zyklen schrecklich aussehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das an einer Baumwollbinde so spurlos vorüber gehen wird.


Bildquelle https://pixabay.com/photo-268082/

Mittwoch, 20. September 2017

Buchtipp der Woche - Permakultur

Das Endziel meines Gemüseanbaus sollte die Permakultur sein. Hierzu werde ich auf dem Blog  noch einige Sachen schreiben. Permakulturen im Hausgarten, dies Buch sollte eine Hilfe dazu sein. 
Es handelt sich bei diesem Link um einen Affiliate Link. Das heißt, dass ich eine kleine Provision dafür erhalte, wenn Ihr dieses Produkt über den oberen Link erwerbt. Für Euch entstehen KEINE Mehrkosten und Ihr unterstützt damit unsere Arbeit. Danke. 

Montag, 18. September 2017

Minimalistische Körperpflege

Leider kommt heutzutage die Körperpflege einem chemischen Massaker gleich. Wenn man sich mal ansieht wie viele verschiedene Stoffe sich ein durchschnittlicher Mensch mit einem einzigen  Pflegedurchgang so auf die Haut knallt und in die Haare schmiert, da kann man sich schon mal wundern. Ich hatte versucht mit wenig und dafür guten Sachen klar zu  kommen und die vorhandenen Mittel gut zu nutzen.

Auch hier gilt wie in allen Fällen, dass ich noch in der Erprobung bin und mich auch noch von Dingen trennen muss. Blindes Wegwerfen finde ich genau so schädlich wie blindes Kaufen und werde darum alles was noch da ist und noch gut ist so aufbrauchen wie es gerade ist und dafür halt keine neuen Sachen in der Richtung anschaffen.

Meine Minimal Ausstattung


  • Erde ( Heilerde und Tonerde )
  • Kokosfett ( für die äußerliche Anwendung sehr gut geeignet )
  • Olivenöl, dazu hatte ich ja schon etwas 
  • Aleppo Seife
  • Schraubgläser
  • Luffa Schwamm 
  • Seife ( mit integriertem Luffa Schwamm )
  • ätherische Öle nach Wahl 
  • Natron
  • Essig
Mehr braucht es eigentlich nicht. Was man noch so haben kann ist Zucker für Haarentfernung und Peeling, sowie Meersalz, als Badezusatz. Die 1000 Shampoo und Spülung Flaschen, Body Lotion Behälter und Cremes braucht man echt nicht.

Was ich mir noch gönne ist Nivea Creme und ja ich weiß Erdöl Belastung mimimi , schlechte Firma lalalal und so weiter aber ich mag die ich vertrag die und der Rest ist mir in dem Falle auch egal. Außerdem verwende ich die Verpackung gerne zum Einfüllen meiner selbst hergestellten Körperbutter und finde das wesentlich handlicher als im Schraubglas. Ich verwende Nivea auch immer als Lippenpflege und auch wenn ich mal trockene Haare habe und Nichts anderes da habe kommt die zum Zuge. 

Hinzu kommt noch eine Zahnbürste und Zahnpasta, noch verwende ich aber die konventionelle Version. Dennoch würde ich sehr gerne auf weitere Varianten umsteigen, zum Beispiel auf selbstgemachte Zahnpasta. 

Was ich auch für ein Muss halte ist eine gute Haarbürste, doch dazu später noch irgendwann mal mehr.

Fotos: Eigene Aufnahmen, sowie Pixabay


Wildkräuter zum Essen - Löwenzahn

Der Löwenzahn gehört zur Gattung der Löwenzahn Taraxacum und zur Familie der Kornblütler. Der gewöhnliche Löwenzahn Taraxacum sect. Ruderalia ist jener, den wir meist in Wald und Wiese finden können. Die Pflanze mit den uns wahrscheinlich allen bekannten gelben Blüten, die man auch Hundeblume, Hundsblume oder Pissnelke nennt, verwandelt sich  später zu den geliebten Pusteblumen. Deren Samen man mit einem Atemstoß meterweit fliegen lassen kann. Man nennt den Löwenzahn auch Kuhblume.

Verwechslung 
Es ist möglich, dass man den Löwenzahn verwechselt, zum Einen mit der Gattung Löwenzahn ( Leotodon ) und zum Anderen mit den  Löwenzahn-Pippau oder auch dmit dem  Wiesen-Pippau. Eine weitere Verwechselungsquelle bieten andere Löwenzahn-Arten.

Aussehen

Die Löwenzahn Pflanze wird 10 bis 30 cm hoch und es handelt sich um eine ausdauernde Pflanze, die einen weißen Milchsaft produziert. Die Wurzel hat ungefähr 1 m Tiefe und die Form einer Pfahlwurzel. 
Es handelt sich um eine Scheinblüte, da die gelbe Blüte eigentlich aus vielen kleinen Blüten bestehen. Jedes der 200 bis 300 kleinen gelben Blättern der Blüte ist eine eigene Löwenzahnblüte. Die Einzelblüten zusammen genommen bilden dann die uns bekannte charakteristische gelbe Zungenblüte.

Anbau

Wer reine Pflanzen haben möchte, der kann dieses Gewächs auch zu Hause anbauen. Die Aussaat kann von Ende Mai vorgenommen werden. Hierzu sollte man die Samen in einen gut gelüfteten Boden legen und maximal 1 cm tief in den Boden bringen, da es sich um einen Lichtkeimer handelt. Der Abstand zwischen Pflanzen muss 30 cm betragen. Man braucht ungefähr 2 Wochen von der Saat bis zum Erscheinen der Pflanzen. 

Es ist außerdem wichtig, dass man ausreichend tiefe Töpfe verwendet, da die Wurzeln sehr weit in die Tiefe ragen können. Die Löwenzahn Pflanzen kann man auch auf dem Balkon anbauen.


Der Ursprung

Die Löwenzahnpflanzen haben ihren Ursprung in Asien und Europa, durch den Menschen und deren Verbreitungswege hat sich das Vorkommen aber auf den gesamten Raum der nördlichen Halbkugel ausgedeht. 
Geschichtlich sind die Pflanzen bereits seit Urzeiten bekannt. Erstmals erwähnte Avicenna , ein bekannter Persischer Arzt und Philosoph ) dieses Gewächs. Avicenna wurde 980 in Afshema geboren und starb 1037 in Hamadon. Man sieht also, dass der Löwenzahn schon sehr lange bekannt war.
Im Mittelalter war die Pflanze in aller Munde und sehr bekannt. Man schrieb ihr Heilwirkungen gegen das gallische Fieber zu und empfahl es gegen Hypochondrie. 

Vorkommen
Man findet die Löwenzahnpflanzen fast überall auf den Wiesen. Der Körbblüter ist in der Zeit von April bis Juli am Blühen, hat aber noch einmal eine zweite Blüte im Spätsommer. 

Bedeutung
Die Pflanze nimmt in unserem Ökosystem einen sehr wichtigen Platz ein. Sie ist die Grundlage für viele Bienenvölker, die hier ihre Nahrung finden. 

Erntezeit
Die Blätter sind am frischesten von April bis August, während man die Wurzeln am Besten im Frühjahr oder im Herbst ernten kann. 

Verwendung

Das Gute am Löwenzahn ist, dass man die gesamte Pflanze verwerten kann.
Die Wurzeln des Löwenzahns können getrocknet werden und wenn man sie mit Wasser aufbrüht ergibt sich ein Sud, der als Kaffee Ersatz verwendet werden kann. Die Wurzeln müssen hierfür gut durchgetrocknet sein.
Im zweiten Weltkrieg verwendet man die Pflanze aber nicht nur als Kaffee Ersatz, sondern auch als Ersatz für Kautschuk. 

Eine weitere Verwendung der Löwenzahn Pflanze liegt in der Verwendung als Tiernahrung. 

Pflückt man die jungen Blätter des Löwenzahns, ergibt sich eine Nutzung als Salat. 
Man kann den Löwenzahn auf verschiedene Weise zubereiten
  • Als Salat
  • Als Zutat für einen Smoothie
  • Als Saft
  • Als Tinktur ( die gelben Blütenblätter, am Besten stellt man eine Tinktur her, welche aus allen drei Teilen der Pflanze besteht, um so die wertvollsten Inhaltsstoffe aller Pflanzenteile zu bekommen ), den Tinkturen schreibt man eine gute Wirkung bei Rheumatismus zu. 
  • Als Löwenzahnblütenhonig
  • Als Löwenzahnwein ( Kochendes Wasser auf die Blüten geben, diese drei Tage mazerieren lassen und dann absehen, anschließend mit 1 kg Zucker und Ingwer, Orangen und Zitronen sowie Zimt für eine halbe Stunde aufkochen lassen, diesen Sud mit Hefe und Brot mehrere Tage gähren lassen)
  • Kartoffelpuffer auf Löwenzahn
  • Grüne Kräutersuppe
  • Löwenzahn Vollkornnudeln
  • Linsen Löwenzahn  Bratlinge
  • Löwenzahn Sauce
  • Löwenzahntee
  • Sirup 
  • Pflegprodukte ( getrocknete Blüten helfen gegen rissige Haut, Kokosöl und getrocknete Blüten vermischen, zwei Stunden leicht erwärmen, anschließend durchsieben in einen luftdichten Behälter füllen )
  • Pflegeöl ( Olivenöl und Blüten bei 80 Grad erwärmen, in ein Glas füllen, Mischung 1 bis 2 Tage in einem luftdichten Schraubglas ziehen lassen, dann abseilen
  • Löwenzahnsuppe ( Löwenzahn und Kartoffeln kochen mit Frühlingszwiebeln und Suppengemüse nach Wahl ) Mischung pürieren
  • Löwenzahnpesto ( aus den jungen Blättern herstellen )
  • Blütenessenz herstellen.
Man sollte Löwenzahngerichte immer frisch zubereiten. 

Gegenanzeigen
Wer unter Gallensteinen oder einem Verschluss der Gallengänge leidet, der sollte von dem Einsatz vom Löwenzahn Abstand nehmen. Ebenfalls sollte man den Löwenzahn dann nur mit Vorsicht einsetzten, wenn man empfindliche Haut hat. Hier ist der äußerliche Einsatz des Milchsaftes dann zu vermeiden, wenn dieser eine Kontaktdermatitis hervorrufen kann. 

Wertvolle Inhaltsstoffe
Die Löwenzahn Pflanzen enthalten sehr viele Bitterstoffe. Jene Stoffe sind heute fast komplett aus unserer Nahrung verschwunden, da die Industrie glatte und milde Produkte fördern will. Somit sind die kostbaren Wirkstoffe auch fast aus der täglichen Nahrung verschwunden und können durch das Wildgrün wieder zu Tage gefördert werden.
Neben den Bitterstoffen enthält der Löwenzahn auch noch Inulin, dies ist ein Schlankmacher und wird industriell eingesetzt um den Anteil von Balaststoffen in Lebensmitteln zu erhöhen. Dieser gesunde Balaststoff kann helfen wenn man abnehmen will, da er den Hunger bremst. Man findet Inulin auch in Chicoree und Artischockenherzen. 
Außerdem hat Löwenzahn viele Vitamine, Mineralstoffe und Cholin. Besonders viel vom Vitamin C, dem Vitamin was für gute Abwehrkräfte sorgt. So enthalten 100 g Löwenzahn ganze 30 mg Vitamin C, eine Orange des selben Gewichts hat nur 15 g mehr.
Man findet auch Vitamin A ( 1,32 mg ), E ( 2,5 mg ) und B1,2 und 6 in den Pflanzen, zudem noch Magnesium in guten Mengen, Eisen und Zink, Kalium und Kalzium. Desweiteren enthält die Pflanze Schleimstoffe. 

Die Nährstoffe bestehen zu 70 Prozent aus Kohlenhydraten, 10 Prozent aus Fett und der Rest sind Proteine. 

Die sekundären Pflanzenstoffe, die Flavonoide sind außerdem enthalten. Daneben auch noch Harze und Gerbstoffe. Triterpene und Phytosterole runden die kostbaren Inhaltsstoffe ab. 

Zugeschriebene Wirkung

Äußerlich angewendet soll die Pflanze gegen Pickel helfen. Man kann sie außerdem innerlich verwenden, will man die Menstruation fördern oder bei Schwäche von Galle und Leber. Zudem soll sie bei chronischen Harnleiden helfen.
Löwenzahn ist auch in kostbares Heilkraut. Die Bitterstoffe der Löwenzahn Pflanzen helfen dabei eine träge Verdauung auf Trab zu bringen und man kann den Löwenzahn gegen Blähungen und Appetitlosigkeit einsetzten.
Der Einsatz einer Kur im Frühjahr hilft den gesamten Körper wieder auf Trab zu bringen. Dann kann man die jungen Blätter pflücken, welche noch vor der Blüte wachsen und aus diesen einen Salat herstellen. 
 In der Volksheilkunde setzt  man den Löwenzahn gegen Warzen ein.

Homöopatisch wird der Löwenzahn bei Oberbauch Beschwerden und Rhema eingesetzt, aber auch bei einer Magenschleimhaut Entzündung

Rezepte
Löwenzahnsalat mit Rahm und Speck (  nicht vegan )
Frische junge Löwenzahn blätter
Speck anbraten
Sud des Specks mit Rahm vermengen, über den Löwenzahn Salat geben.

Löwenzahnpesto
Pinienkerne und Walnüsse zusammen mit ein paar Löwenzahnblättern in den Mixer geben, 1 EL Olivenöl hinzu geben, geschmeidig rühren. 

Produkte, die man fertig erwerben kann

Neben dem gesammelten oder angebauten Pflanzen kann man auch fertige Produkte kaufen. So gibt es Saatgut und fertige Tees aber auch Wurzeln im Handel zu kaufen

Quellen und weiterführende Informationen

  1. http://www.digitalefolien.de/biologie/pflanzen/frueh/loew.html
  2. http://www.kraeuter-buch.de/kraeuter/Loewenzahn.html
  3. http://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_loewenzahn/index.html
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Inulin
  5. http://www.naturawerk.de/geheimer-schlankmacher-inulin/
  6. http://www.smarticular.net/loewenzahn-eine-kraftvolle-pflanze-fuer-kueche-und-gesundheit/
  7. http://heilkraeuter.de/lexikon/l-zahn.htm
  8. https://www.heilpflanzenkatalog.net/heilpflanzen/heilpflanzen-europa/203-loewenzahn.html
  9. http://eatsmarter.de/rezepte/zutaten/loewenzahn-rezepte/seite-2
  10. https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnlicher_L%C3%B6wenzahn
  11. https://www.heilpflanzenkatalog.net/lexikon/167-avicenna.html
  12. https://pixabay.com/photo-463928/




Mittwoch, 13. September 2017

Buchtipp der Woche - Naturseifen selbst gestalten

Meine Seifenprojekte waren ja bisher recht erfolgreich. Nun möchte ich weitere Seifen herstellen und habe mir dieses Buch und andere Seiten als Hilfe aus gesucht. Wie macht Ihr das mit den Seifen?
Es handelt sich bei diesem Link um einen Affiliate Link. Das heißt, dass ich eine kleine Provision dafür erhalte, wenn Ihr dieses Produkt über den oberen Link erwerbt. Für Euch entstehen KEINE Mehrkosten und Ihr unterstützt damit unsere Arbeit. Danke. 

Montag, 11. September 2017

Landwirtschaft auf dem Balkon oder der Terrasse



Ich hatte ja schon mal einige Gedanken fallen lassen, was wir in Bezug auf unsere Dachterrasse an Veränderungen planen und welche Ideen wir in Hinsicht der Zucht von Leckereien auf den Fensterbänken haben. Nun ist es ja so, dass man zwar einiges auf der Fensterbank anbauen kann, jedoch auf der Terasse noch weit aus mehr Platz ist für die feinsten Leckereien und Obst und Gemüse aus eigenen Gefilden. Die Vorstellung, dass man einfach hinaus geht und sich da bedienen kann, am Reichtum der Natur, finde ich wunderschön. 


Der Balkon sollte nur so bepflanzt werden, wie sich das auch an Hand der Himmelrichtungen einrichten lässt. Wer einen dunklen Balkon in Richtung Norden hat, der tut sich und den Pflanzen aber keinen Gefallen damit, wenn man sich Pflanzen sucht, die sehr viel Helligkeit brauchen. Außerdem sollte man schauen, dass man die Pflanzen, die man auf dem Balkon anbaut auch entsprechend gut pflegt und sich auch Utensilien sucht, womit man die Dünger selbst herstellen kann.

Ich habe mir mal so einen Bokashi Eimer zeigen lassen und muss sagen, dass diese Methode wirklich nur  Vorteile zu haben scheint. Zum Einen wegen der platzsparenden Aufbewahrung, so ein Eimer hat nämlich einfach unter der Spüle platz, zum Anderen wegen der hervorragenden Verarbeitung vom Hausmüll. So kann man im Kleinen seine eigene Permakultur zu Hause durchführen.

Was meint Ihr? Soll Ich Euch am Versuch Landwirtschaft teilhaben lassen?

Neben den Plänen für den Terassen Umbau stellte sich mir noch die Frage, was ich mit der sehr dunklen Ecke mache, in welche keine Sonne scheint und wo man auch keine Töpfe hin positionieren kann. Die Lösung ist einfach wie genial, ich werde da Kartoffeln anbauen. Wie das geht, das zeige ich Euch noch mal in einem eigenen Beitrag. Nur so viel: Man nehme einen Sack, Erde und Kartoffeln. Und dann bringe man diese drei Komponenten zusammen und bekommt eine Art Sackbeet. Ich bin gespannt ob es klappt. Und ich werde berichten.

Was baut Ihr so auf dem Balkon an? Habt Ihr schon Ernte und Erfolge?

Was man sicher ebenfalls super anbauen kann sind Gräser, so Weizengras und Gerstengras oder auch Getreide. Hier dürfte die Ausbeute aber sehr gering sein. 

Mittwoch, 6. September 2017

Buchtipp der Woche -Öko Dorf Welt: eine Reise ins Ökodorf Sieben Linden, von und mit Michael Würfel

Wer sich schon einmal mit ökologischen Lebensgemeinschaften befasst hat, für den ist dies Buch wie geschaffen. Sieben Linden, das ist ein Inbegriff für eine nachhaltige und ökologische Lebensweise. Das Buch beschäftigt sich mit der Lebensgemeinschaft und deren Ideen, Zusammensetzung und Inhalten. 
Es handelt sich bei diesem Link um einen Affiliate Link. Das heißt, dass ich eine kleine Provision dafür erhalte, wenn Ihr dieses Produkt über den oberen Link erwerbt. Für Euch entstehen KEINE Mehrkosten und Ihr unterstützt damit unsere Arbeit. Danke.