Mittwoch, 31. Mai 2017

Buchtipp der Woche - Selbstversorgung aus dem Garten


 Der Autor hat bereits seit Jahrzehnten interessante Fakten zum Thema Selbstversorgung zusammengetragen und in diesem neuen Buch findet man eine sehr ausführliche Zusammenfassung zum Thema Selbstversorgung. Hier hat man ein echtes Standartwerk für die Fragen der Selbstversorgung

Es handelt sich bei diesem Link um einen Affiliate Link. Das heißt, dass ich eine kleine Provision dafür erhalte, wenn Ihr dieses Produkt über den oberen Link erwerbt. Für Euch entstehen KEINE Mehrkosten und Ihr unterstützt damit unsere Arbeit. Danke. 

Montag, 29. Mai 2017

Gratis lesen - online und offline

 Bestimmt habe ich es schon mal erzählt, dass ich im Rahmen der Minimalisierung schaue, welche Bücher es auch digital gibt. Im Rahmen des Urheberrechts ist das mit der Literatur so geregelt, dass Werke 70 Jahre nach dem Tod des Erschaffers gemeinfrei werden.

Warum kann man diese Bücher einfach kostenlos lesen?

Das bedeutet, dass Jeder diese Werke dann verbreiten darf. So gibt es die Online Bibliotheken wo man viele Klassiker von A bis Z lesen kann. Diese Werke, deren Urheberrechts Schutz abgelaufen sind, kann man auch noch in den verschiedensten Sprachen lesen.

Kindle auch ohne Reader online lesen

Mit Hilfe von https://lesen.amazon.de/ könnt Ihr Ebooks online auch einfach so lesen. Man muss nicht zwingend einen Kindle kaufen. Doch ich würde ihn anraten, da ich den wirklich praktisch finde und er dem Minimalismus sehr entgegen kommt. Gratis E Books, auch neuere Bücher, sind hier http://amzn.to/2hIMgum zu finden.

Wer Klassiker online lesen möchte, der kann sich gleich in mehreren Seiten umsehen: Hier findet Ihr die wichtigsten Seiten zusammengestellt. Gutenberg hat für gleich zwei dieser Projekte seinen Namen gespendet. Dabei ist das Spiegelprojekt deutschsprachig, die .org Version ist auch in anderen Sprachen nutzbar und hat einen großen internationalen Schatz an Büchern. 
http://gutenberg.spiegel.de/
http://www.gutenberg.org/

Eine weitere Alternative zu den Gutenberg Projekten sind die Wikisource Quellen und Zeno. Beide Seiten haben eine sehr große Auswahl an Werken. Was man nicht auf den Gutenberg Seiten findet und was schon gemeinfrei ist, das wird man dann sehr wahrscheinlich hier finden können.
http://www.zeno.org/Lesesaal
https://de.wikisource.org/wiki/Kategorie:Autoren

Aktuelle Werke

Wer sich mal was Nettes in Sachen Beletristik gönnen möchte ohne tief in den Geldbeutel zu greifen oder sich lange mit der Suche zu befassen, für den habe ich hier ein paar Links zusammen gestellt. Das sind die besten Quellen für moderene und zeitgemäße Werke, die man mal zwischendurch lesen kann.

Lesbar sind die Werke im ePub Format, dies ist das gängige Format für e Books und kann von allen bekannten Readern gelesen werden.

http://www.thalia.de/shop/kostenlose-ebooks/show/
https://www.weltbild.de/sale/ebooks/kostenlose-ebooks
http://www.ebook.de/de/category/59011/gratis_ebooks.html

Bildquelle:

https://pixabay.com/photo-1209040/




Mittwoch, 24. Mai 2017

Buchtipp der Woche - Getrocknete Köstlichkeiten


Mein Dörrautomat ist mein Liebling und so kommt mir dieses Buch genau recht. Die getrockneten Köstlichkeiten sind nicht nur schön an zu sehen, sondern auch noch gesund und haltbar. Wer sich also noch n ie an Fruchtleder oder andere Köstlichkeiten gewagt hat, dem sei zu diesem Buch geraten. Es ist inspirierend und bietet schmackhafte Köstlichkeiten

Montag, 22. Mai 2017

Unschooling Ja oder Nein mal eine MEINUNG

Im Rahmen meines Konsums von You Tube Videos habe ich mich auch immer wieder mit dem Thema UnScooling beschäftigt. Also ich bin drauf gestoßen worden, da einige Youtuber, die ich gucke ihre Kinder mit auf Weltreise nehmen und nicht beschulen. Ich möchte mal ein paar Gedanken dazu aufschreiben ohne den Anspruch auf Allgemeingültigkeit ohne den Anspruch darauf, dass ich das in 10 Jahren oder 10 Monaten noch genau so empfinden muss.

Dieser Beitrag enthält einige Ideen und Meinungen von mir. Letztlich muss sich jeder sein Bild machen. Jedes Leben ist anders und auch jedes Kind ist anders.


❤❤❤❤Was ist Unschooling?❤❤❤❤

Man sollte Unschooling nicht mit dem Home Schooling verwechseln. Home Schooling bedeutet, dass die Kinder eine Beschulung oder einen Unterricht bekommen aber keine normale Schule besuchen. Sie werden dann von externen Lehrkräften oder von den Eltern im häuslichen Umfeld unterrichtet.#

Beim Unschooling geht man noch einen Schritt weiter als bei Homeschooling und man verzichtet auf jede Form des konventionellen und geregelten Unterrichts. Hier bei gibt es aber keine feste Regel, so macht man Unschooling und so nicht, sondern es ist ein Sammelbegriff für die verschiedensten Formen des Lernens ohne feste Strukturen und externe Einflüsse.

❤❤❤❤Schulpflicht in Deutschland❤❤❤❤

In Deutschland ist es gesetzlich geregelt, dass jedes Kind ab einem bestimmten Alter die Schule besuchen muss. Die Schulpflicht geht bis zum 18. Lebensjahr und es gibt geringfügige Abweichungen je nach Bundesland. 

Wer sich der Schulpflicht widersetzt muss mit empfindlichen Strafen rechnen und diese können sich vielfältig gestalten.

❤❤❤❤Argumente FÜR Unschooling❤❤❤❤

Wie oben bereits geschrieben ist jedes Leben anders und auch jedes Kind ist anders. Ich denke das es schwierig ist, dass man allen einen einzigen Weg öffnet und davon aus geht, dass dieser für jedes Kind das richtige Leben sein muss.  Alle auf die gleiche Weise zu formen, jeder muss zu einem bestimmten Zeitpunkt bestimmte Entwicklungen vollzogen haben und alle müssen zum Zeitpunkt X die Leistung Y bringen, das widerspricht doch der Vorstellung davon das wir alle individuell sind. 

Für viele Menschen, sogar für sehr viele Menschen ist der Schulbesuch mit negativen Erfahrungen verknüpft. Mobbing, Gewalt und soziale Probleme sind an vielen Schulen an der Tagesordnung und die Kinder und Jugendlichen leiden unter der Vorstellung zur Schule zu müssen.

Die Schulen sind auch überhaupt nicht optimal. Überforderte Lehrer, unzufriedene und unmotivierte Schüler, volle Klassen, einige Problemfälle. Es gibt Lehrer die beschreiben Schule als Krieg und fühlen sich, als müssten sie täglich in die Schlacht ziehen. Sicher, es gibt Schulen wo das anders ist, aber die Unterschiede sind sehr groß zwischen den Schulen und zum Teil sind die Umstände wirklich verheerend.

Schule ist keine gute Vorbereitung fürs Leben. So wie die berühmten Worte eines Mädchens, das kritisierte man könnte nach den Schuljahren Goethe und Schiller zitieren und Gedichte interpretieren, jedoch keine Steuererklärung machen sehe ich die Schule auch. Es ist super, wenn man viel über die Geschichte lernt, erklärt bekommt wie die wichtigsten Theorien zur Demokratie waren. Doch was nützt das wenn man zum Beispiel über das Leben an sich zu wenig lernt.


❤❤❤❤Argumente GEGEN Unschooling❤❤❤❤

  • Kein soziales Umfeld
  • Keiner kann sicher alle Fächer unterrichten
  • Gefahr von Fehlerziehung 
  • Keine Schulabschlüsse ( muss nicht so sein )
  • Keiner kontrolliert ob die Eltern das Kind gut behandeln
  • Gefahr von späteren Problemen in der gesellschaftlichen Integration


❤❤❤❤Freiheit ohne Bildung?❤❤❤❤

Grundlegend muss man beim Thema Bildung unterscheiden, ob man einfach das Wissen hat, welches man sich autodidaktisch angeeignet hat oder durch informelle Lernprozesse erworben hat und man muss die Scheine sehen, die belegen, dass man etwas kann.  Das Eine ist also dies oder jenes zu können, also das Wissen zu haben das man mit der allgemeinen Hochschulreife verbindet, das Andere ist dies auch mit Hilfe von Zetteln belegen zu können.

Für mich bedeutet Freiheit nicht nur das Frei sein von Zwängen wie der Schulpflicht, sondern eben auch, dass man den Beruf ergreifen kann ( oder ausprobieren kann  ) den man gerne probieren möchte. Sicher geht das auch bis zu einem gewissen Grad ohne Schulabschluss und klassischer Bildung, doch da sind die Wahlmöglichkeiten sehr begrenzt. 


Wenn man es mit unschooling schafft, das das Kind später die Freiheit hat den Abschluss zu machen, den es sich erträumt OHNE beträchtliche Nachteile zu haben ( nämlich 10 Jahre Wissen nachholen  zu müssen ) dann wäre das keine schlechte Sache.

❤❤❤❤Wie lernen wir?❤❤❤❤

Ich finde, dass sich viele Dinge im Alltag schon sehr gut erklären und erläutern lassen. Man liest Zeitung oder schaut Nachrichten, man kann auf die Hintergründe eingehen. Man ist im Supermarkt einkaufen, man rechnet die alltäglichen Aufgaben. Man hat ein Kochrezept und wandelt mit dem Dreisatz das Rezept für vier Personen in eines für drei Personen um. Doch was komplett fehlt ist eben das, was uns nicht jeden Tag begegnet.

Das sind Dinge wie die höhere Mathematik und Latein, Sachverhalte wie das systematische Durchgehen der Geschichte oder die Grammatik der Sprache in der Tiefe. Doch warum soll man diese abstrakten Dinge lernen? Diese Sachen lernt man nicht nur, um das an sich zu können, sondern man schult sein Denken auf eine ganz bestimmte Weise. Man lernt analytisch oder systematisch zu denken. Das kann man durch Aufgaben der höheren Mathematik hervorragend. Ich glaube wenige Eltern der Unschooler schaffen das sich eine komplette Abiturprüfung in Mathematik anzusehen und alle Aufgaben lösen zu können. Geschweige denn, das noch erklären zu können. Da sind wir nämlich beim wesentlichen Punkt.

Lernen ist weitaus mehr, als das Anwenden von Fertigkeiten ( Dreisatz im Supermarkt ) oder das Bennen von Fakten ( Daten wann wurde die Berliner Mauer gebaut oder Wo liegt die Elbe ),  Lehrer lernen in ihrer sehr umfangreichen Ausbildung sehr viel darüber wie Kinder lernen, welche Inhalte man wie vermittelt und welche Methoden es gibt um Wissen von Kopf A ( also meinen Kopf ) in Kopf B ( also den Kopf der Kids ) zu transportieren. Ich zweifle daran, dass viele Eltern das Grundwissen haben, um ihrem Kind ein Abitur zu ermöglichen ( in Eigenleistung ).Nur ein Abitur selbst mal geschrieben  zu haben reicht da nicht. Und ich zweifle daran, dass Eltern die didaktischen Hintergründe richtig und für alle Fächer verstehen und anwenden können. 


❤❤❤❤Lesen und schreiben.❤❤❤❤

Eine riesige Gefahr sehe ich darin, dass die Kinder die nicht beschult werden nicht lesen und schreiben lernen. Das ist für mich ein riesiger Horror, da diesen Jugendlichen und späteren Erwachsenen komplett der Zutritt zu weiten Teilen des Berufslebens verschlossen sein wird. Ein Schulabschluss rückt in weite Ferne und die Verdienstchancen sind so schlecht.

Lehrer, die Kindern in der Grundschule Lesen beibringen, lernen dies in einer jahrelangen, sehr fundierten Ausbildung. Mal abgesehen davon, dass das Lesen lernen an sich schon ein komplexer Vorgang ist,  kann es auch vorkommen, dass ein Kind unter Teilleistungsstörungen wie Legasthenie leidet. Diese müssen dann von professionellen Lerntherapeuten aufgefangen und bearbeitet werden, um eine gute Schullaufbahn zu gewährleisten. 


❤❤❤❤Traum oder Sackgasse❤❤❤❤

Eben jene Faktoren sind es, die ich gerade schon genannt habe, die es für mich schwer vorstellbar machen, dass die nicht Beschulung von Kindern der richtige Weg ist. Ich denke dass es eine Mischung aus nicht Unterrichten, freier Beschulung und dem Hinzuziehen von externen Kräften schaffen könnte einen schönen Alltag für die Kinder zu gestalten, keine der schulischen Probleme zu importieren und dennoch zu gewährleisten, dass die Kinder Abschlüsse machen können, lesen können und schreiben können.

Leider bewegen wir uns da in Deutschland dann in einem Bereich, welcher nicht legal ist. Un seine Kinder nicht zur Schule zu schicken, dabei Gesetze zu übertreten und den Kindern illegales Verhalten mit auf den Weg zu geben, noch bevor sie Volljährig sind, das halte ich für den falschen Weg. Es gibt die Schulpflicht hier nicht ohne Berechtigung, auch wenn die Schulen sicher nicht überall optimal sind. 

Darum würde ich jedem Elternpaar, welches in Deutschland ansässig ist, dringend von der Nichtbeschulung abraten. Wenn Eltern im Ausland sind finde ich dennoch, dass man sich über die Grundlagen der Bildung Gedanken machen sollte, diese bei den Kindern absichern muss und für die Kinder sorgen muss. Das hat für mich keineswegs was mit fehlender Freiheit zu tun, sondern gerade mit Freiheit. 


❤❤❤❤Was an sozialem Kapital braucht der Mensch?❤❤❤❤

Ich denke das der Mensch nicht unendlich viel Geld braucht und das es auch nicht nötig ist, dass man sich eine ganze innere Bibliothek an Wissen und wichtigen Werken der Weltliteratur anliest. 

Worauf es für mich PERSÖNLICH ankommt ist, dass ich dem Kind das vermittle was es braucht, um sich selbst fast alle Lerninhalte bei zu bringen, die es wissen will. Dazu sollte es lesen und schreiben können, gut mit dem Internet zurecht kommen aber auch mit anderen Menschen. Es sollte wissen wo man in Deutschland was findet und erfragen kann und wissen wie man lernt. Es sollte Mathematik im alltäglichen Maße beherrschen, aber auch umfangreich matheamtisch und logisch denken können.

Die Freiheit, das zu tun und zu lernen was man wissen und lernen will sollte an erster Stelle stehen. Und gegebenenfalls auch die Freiheit den Beruf wählen  zu können, den man sich gerade ausgesucht hat. So fände ich ein Abitur schon praktisch und wünschenswert, jedoch sollte man mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen. 

❤❤❤❤Externe Abschlüsse❤❤❤❤

Jeder hat in Deutschland die Möglichkeit nicht erreichte Abschlüsse nach zu holen. Die Möglichkeit der Externen Prüfungen für Hauptschule, Realschule und Abitur ist fast überall vorhanden. Informationen könnt Ihr bei mir bekommen, da ich seit Jahren Externe Abschlüsse anbiete. Ich bereite Interessierte auf die Abschlussprüfungen vor, zur Zeit mit 100 Prozent Erfolgsrate in der Vergangenheit.

Natürlich kann man sich auch selbst auf den Weg machen oder andere Bildungsträger bemühen. Wollt Ihr mehr Infos dazu`? Fragt mich gerne. Soll ich dazu mal eine Serie schreiben? Schreibt mir?

Braucht Ihr Hilfe bei Eurem Externen Abschluss, Mail genügt. 


Bildquelle pixabay https://pixabay.com/photo-543041/

Mittwoch, 17. Mai 2017

Buchtipp der Woche- Selbstversorgung für Einsteiger


 Ein schönes Buch für Einsteiger, die sich für die Thematik Selbstversorgung und Ernährung aus dem eigenen Garten interessieren. Gerade der Aspekt, dass dieses Buch Einsteigerfreundlich ist. 

Montag, 15. Mai 2017

Projekt Dachterrasse

Ich habe ja ein Büro, in dem ich viele junge Menschen unterrichte. Den ganzen Tag hocke ich drin, das möchte ich nun gerne ändern. Pünktlich zu den wärmeren Temperaturen habe ich mir vorgenommen meine riesige Dachterasse wieder zum gemütlichen Ort zu machen. Ich möchte eine Oase mit Mehrwert, ein Ort an dem ich arbeiten, entspannen und ernten kann.


Der aktuelle Zustand ist leer, vermost und unbewohnbar. Irgendwie nicht zum wohlfühlen. Da ich von unserem Vermieter einfach kostenlos ein paar Paletten bekommen habe, überlegte ich nun das alles wieder etwas schöner und lebbarer zu machen. Leider brauche ich immer für alle Dinge nicht nur einen genauen Plan und einen Zeitrahmen, sondern muss da auch noch meine Kollegen und mitarbeitenden Menschen des Betriebes mitziehen. Um das alles zu versinnbildlichen dachte ich mir, ich zeige Euch, und damit auch den Kollegen, was ich mir so gedacht habe.


Dafür habe ich mir mal was ausgedacht und Euch eine bezaubernde Zeichnung angefertigt.

Bei 1 bis 3 und 5 handelt es sich um dies Regentonne eckig, die ich mit Erde gefüllt als Pflanzkübel verwenden möchte. Als umrahmendes Element werde ich Strandmatten rumlegen, da diese noch hier rumliegen und entweder weg müssen oder verwertet werden sollten. 4 ist die runde Mörteltonne.

In diese Elemente setzte ich nun Gemüse und Kräuter an, sodass ich einen Nutzgarten und einen gemütlichen Garten in Einem habe. Was mir noch wichtig ist ist, das grüne Rechteck. Hier soll ein Bambus und Efeu Beet rein. Es liegt etwas schattiger, daher weiß ich nicht ob es klappt. Den Bambus will ich für die Papierherstellung nutzen, den Efeu zum Waschen. Schauen wir mal.


Regentonne Eckig
http://amzn.to/2hGv9Xp
Mörteltonne rund
http://amzn.to/2hsxfMI
Gartenerde
http://amzn.to/2hGkSdA
Mulch
http://amzn.to/2hPqJR9
Gemüse Saaten
http://amzn.to/2gJQFZq
Kräuter Saaten
http://amzn.to/2gT2r8Z

Sitzgelegenheit

Das Gelbe ist die Sitzgelegenheit. Mit dem Palettensofa ( wobei ich die Paletten noch anmalen muss ) und Polstern. Außerdem Sitzmöbel. Der Tisch entsteht auch aus zwei Paletten, die ich einfach übereinander stapeln werde.

Sitzsäcke
http://amzn.to/2hPqaXx
Polster für das Sofa
http://amzn.to/2h9qA7r
Ökologische Farben für außen
http://amzn.to/2gJVB0r

GEILE Energiebällchen vegan, roh , köstlich - köstlich rohköstlich

Heute mal ein Rezept, da für mich zu meinem Lebenskonzept nun auch das Thema Rohkost immer mehr präsent wird.

Ich finde, dass man die Sachen auch ohne Bio Siegel sehr gut zubereiten kann. Die Frage ist halt immer was man wie wo haben möchte. Die Haselnusskerne habe ich in dem Supermarkt meines Vertrauens gekauft, genau wie Mandelsplitter und Kokos zu verzieren. Ich kaufe die Sachen um die Weihnachtszeit ein, dann sind sehr gut im Sortiment vertreten und nach Weihnachten auch ziemlich günstig. Die halten sich meistens viele Monate lang und bei sparsamen Konsum kann man sehr lange davon zehren: Unter Umständen bietet es sich auch ein was davon ein zu frieren. Hat einer von Euch damit Erfahrungen gemacht?

An Küchengeräten könnt Ihr auch einen Hochleistungmixer nehmen oder halt den Turbo von Tubber den ich hier habe. Ihr könnt die gemahlenen Haselnusskerne auch durch Mandeln, welche gemahlen sind ersetzen oder durch jede beliebige andere Nussvariante, die ihr dann mahlt.


Ihr braucht ( für reichlich viele Bällchen )

100 g Haselnusskerne gemahlen
30 g Datteln
ggf noch ein Stückchen Apfel, Banane oder Möhre ( je nach Geschmack ) unter Zugabe von noch mehr Obst werden die Kügelchen noch ein bisschen saftiger.

Die Datteln sind in meinem Falle die leckeren Jumbo Datteln von Orkos, ihr kriegt aber auch handelsübliche in jedem Supermarkt.

Beides  ( bzw. alles ) stark zerkleinern im Turbo Chef wenn die Masse noch so etwas körnig scheint kann man durch Zusammendrücken kleine Bälle formen

Kosten für ca 150 g  = 2,20 Euro
Haselnüsse 1,50 Euro
Datteln 70 Cent

Kein Turbo Chef zur Hand? Kein Hochleistungmixer? Kein Problem, einfach alle Zutaten auf ein Brett legen und die Masse immer wieder und wieder mit dem Messer durchhacken. Das sorgt auch dafür, dass die Datteln mit jedem Durchgang etwas kleiner werden. Es dauert dann zwar etwas länger, aber wird genau so lecker. Leider gab bei mir der Turbo seinen Dienst auf. Daher habe ich die letzten Kugeln dann auch per Hand gemacht.

Kalorien und Inhaltsstoffe für die produzierte Menge, gemäß http://fddb.info/

Brennwert 3054 KJ (729 kcal)
Fett 61,8 g Entspricht ca. 76% des Brennwertes.» Weitere Informationen
Kohlenhydrate 30,3 g Entspricht ca. 17% des Brennwertes.
davon Zucker 23,7 g
Protein 12,6 g Entspricht ca. 7% des Brennwertes.
Ballaststoffe 10,8 g
Broteinheiten (BE) 2,5
Vitamine
Vitamin C 3,6 mg
Vitamin A 0,003 mg
Vitamin D 0 mg
Vitamin E 26,7 mg
Vitamin B1 0,418 mg
Vitamin B2 0,2 mg
Vitamin B6 0,3 mg
Vitamin B12 0 mg
Mineralstoffe
Salz 0,00381 g
Eisen 4,4 mg
Zink 2 mg
Magnesium 165,3 mg
Mangan 5,7 mg
Fluorid 0 mg
Chlorid 81,9 mg
Kupfer 1,4 mg
Kalium 827,7 mg
Kalzium 244,8 mg
Phosphor 348,3 mg
Schwefel 178,3 mg
Jod 2,6 μg

Womit trackt Ihr Eure Nährstoffe?
Findet Ihr das Rezept interessant? Soll ich mal mehr Tipps und Tricks aus meiner Küche weiter geben?


Mittwoch, 10. Mai 2017

Buchtipp der Woche- Trinkwasserverorgung


 Hoffen wir mal, dass das nie notwendig sein wird das man sich Trinkwasser aus diesen Quellen holen muss. Das Buch finde ich vor allem aus dem Aspekt der Wassergewinnung für zu Hause interessant. 

Montag, 8. Mai 2017

Vorstellung des sozialen Buchladens

Wie Ihr ja bereits gelesen habt kaufe ich mir kein Bücher, sie werden mir geschenkt, ich bin in der unfassbar glücklichen Lage nicht das Problem zu haben mir diese Dinge kaufen zu müssen, sondern habe das Privileg zu schauen welche mir gefallen und welche ich weiter gebe.

Sollte ich dennoch mal ein neues Buch kaufen wollen, werde ich das hier tun:

www.buch7.de

Der soziale Buchladen verkauft seine Bücher zu den handelsüblichen Preisen. Das hat den Grund darin, dass wir in Deutschland ja ein Buchpreisbindung haben. Jeder muss seine Bücher zu einem festen Preis anbieten, es sei denn es handelt sich um gebrauchte Bücher oder jene, die einen Mangel haben.

Dieser Buchhandel hat sich nun einen besonderen Anspruch gesetzt: Man will von dem Gewinn 75 Prozent an soziale Einrichtungen geben. Bisher sind über 100 000 Euro an gemeinnützige Institutionen gegangen.

Grundsätzlich finde ich solche Einrichtungen total super. Wir sollten alle viel mehr darüber nachdenken was ein Euro den wir ausgeben an guten Impulsen setzen kann oder auf der Welt verschlimmern kann. Man macht sich überhaupt nicht klar, dass man als Verbraucher so unendlich viel mehr Macht hat, als man glaubt. Doch das liegt denke ich auch letztlich daran, dass man permanent von Werbung und Umfeld penetriert wird, Konsum uns definiert und wir uns nur durch viel Bewusstseinsarbeit und Trainig daraus lösen können.

Doch weiter zu diesem sozialen Projekt

Hier kann man nicht nur handfeste Bücher kaufen, die ich ja auf Grund meiner Minimalisierung nicht mehr will, sondern auch die geliebten Elektronischen Bücher. https://www.buch7.de/store/search_only_navkat/2

Mittwoch, 3. Mai 2017

Buchtipp der Woche - Darm mit Charme


Das Buch rund um das wohl meist verkannte Organ, welches der Mensch zu bieten hat bezaubert. Es bringt neue Erkenntnisse und verhilft uns dazu das letzte Ende der Nahrungsverarbeitung noch mal mit neuem Blick zu betrachten. Schließlich geht es hier auch um das Organ, welches als eine Art zweites Gehirn von sich reden macht und darum sehr wichtig ist.

Montag, 1. Mai 2017

Nachtrag zum Thema Mentruations Cups

Ich hatte ja über die Rubycub berichtet. Diese finde ich von der Grundidee her nach wie vor sehr schön. Doch ich stieß bei meiner Websuche nicht nur auf die Vorteile, sondern es offenbarten sich auch einige Nachteile. Dieses Video wollte ich Euch nicht vorenthalten.

Wie gesagt, ich nutze diese Cups nicht, aber habe fast nur Gutes gehört. Dennoch wollte ich Euch einmal die Vorteil und Nachteile von Menstruationstassen gegenüber stellen. Die Berichterstattung ist ja zumeist sehr einseitig positiv, leider hört man von den schlechten Sachen zu wenig, da man ja meistens nur die begeisterten Trägerinnen von Tassen hört.


Dabei ist das Konzept der Tassen nicht unbedingt neu. Bereits in den 1930 er Jahren gab es die ersten Patente zum Thema Menstruationstassen. Verbreitung finden die Cups vor allem in ärmeren Ländern der dritten Welt, wie zum Beispiel auf dem afrikanischen Kontinent, da hier die Mittel für die Hygieneartikel einfach nicht vorhanden sind.

Eine Frau hat schätzungsweise 500 Mal im Leben ihre Menstruation. Legen wir einen Preis von 2 Euro pro Zyklus zu Grunde für Tampons und Binden, was wirklich wenig wäre, so landen wir bei 1000 Euro auf Lebenszeit gerechnet. Da eine Frau meistens Tampons und eine zusätzliche Sicherheit wie Slipeinlage und Binden verwendet kann das weitaus mehr werden.

Ein guter Grund sich die Monatshygiene mit diesen Alternativen einmal genauer an zu sehen.


Die Vorteile

  • Keine Regelschmerzen mehr ( Wobei siehe Video!!!)
  • Kein Müll mehr
  • Keine Kosten für Tampons und Binden mehr
  • Keine Gefahr mehr die Tamponvergiftung zu erleiden
  • Trocknen die Flora der Vagina nicht aus
  • Allergiefreiheit
  • müssen seltener ausgetauscht werden als Tampons
  • Tampons / Binden sind oft chemisch behandelt ( zum Beispiel gebleicht) 
  • Kann als Beckenbodentrainig fungieren
  • Man lernt seinen eigenen Körper besser kennen 
  • Können beim Schwimmen oder in der Sauna getragen werden




Die Nachteile

  • sehr groß
  • sehr lang ( kann aus der Scheide rausstehen )
  • kann schmerzhaft sein, wenn sie sich festsaugt
  • kann zu Sauereien führen
  • Schwierig die passende Größe zu finden
  • Man muss lernen mit der Tasse um zu gehen
  • Problematisch wenn man öffentliche Toiletten nutzen muss
  • Schmatzendes Geräusch, wenn man die Tasse rausnimmt
  • Aufwendig beim Einsetzen, aussetzen und reinigen
  • Viele Frauen haben Probleme damit ihr eigenes Sekret zu sehen
  • Wenn die Tasse zu früh aufgeht beim Einführen, kann es sich sehr unangenehm anfühlen ( Schmerzen )
  • Einsetzen braucht viel Übung
  • Frauen die zu Infektionen im Vaginalbereich neigen sollten lieber zu luftdurchlässigen Binden greifen
  • Kein kompletter Schutz vor dem TSS ( Toxischer Schock Syndrom ) da es bisher einen dokumentierten Fall in Kanada gab


Quellen
http://www.baby-und-familie.de/Gesundheit/Vor--und-Nachteile-von-Menstruationstassen-524575.html
http://www.baby-und-familie.de/Gesundheit/Vor--und-Nachteile-von-Menstruationstassen-524575.html

http://www.femininleben.ch/wellness/gesundheit/menstruationstasse-vorteile-und-nachteile-des-ladycups-2238